Allgemein

In den Leistungsklassen Kreisklasse bis Landesliga finden die Spiele meist in Form von Doppelzweierbegegnungen statt (zwei Spiele nacheinander auf dem gleichen Feld), dort muss jeweils eine der Mannschaften des jeweils anderen Spiels das komplette Schiedsgericht stellen. In den Verbandsligen generell, aber auch in den Ligen darunter, finden aber auch Einzelspiele statt. Hier ist der Ausrichter (Heimverein) verpflichtet ein neutrales Schiedsgericht (1. und 2.Schiedsrichter) zu stellen. Diese Regelung ist auch bei Kreis- und Bezirkspokalspielen gültig, sofern diese Spiele als Einzelspiele ausgetragen werden.

Im Jugend- und Seniorenbereich finden die Spiele in aller Regel in Turnierform mit mehreren Mannschaften statt. Dabei pfeifen die Mannschaften sich gegenseitig. Bei Meisterschaftsendrunden findet auch hier teilweise ein zentraler Schiedsrichtereinsatz statt.